Expertensicht

Renommierte Experten sprechen über Einschränkungen von Epilepsie-Patienten im Alltag, über Grenzen aktueller Therapieoptionen und welche Chance das neuartige Stimulationsverfahren EASEE® für Patienten mit Epilepsie bieten kann.

„Jeder dritte Patient spricht auf die derzeit verfügbaren medikamentösen Therapiemöglichkeiten nicht ausreichend an.“

PROF. DR. ANDREAS SCHULZE-BONHAGE
Ärztlicher Leiter des Epilepsiezentrums des Universitätsklinikums Freiburg

Prof. Dr. Paul Boon und Dr. Frank Dewaele aus dem Universitätsklinikum Gent, Belgien, beschreiben ihre Erfahrungen mit dem EASEE® System.

„Es bleibt spannend, was mit EASEE® als Therapieoption noch alles möglich sein wird, um die Hirnfunktion und Lebensqualität von Patienten mit funktionalen Gehirn-erkrankungen zu verbessern.“

PROF. DR. CHRISTOPH HELMSTAEDTER
Abteilungsleiter Neuropsychologie der Klinik und Poliklinik für Epileptologie des Universitätsklinikums Bonn

„Von allen Verfahren der Neuromodulation ist EASEE® mit Blick auf die Implantationstechnik das einfachste und für die Patienten schonendste Verfahren.“

DR. MARTIN GLASER
Oberarzt an der Neurochirurgischen Klinik des Universitätsklinikums Mainz

„Das hochinnovative Stimulationssystem EASEE® kann den epileptischen Fokus im Gehirn patientenindividuell präzise erreichen und dauerhaft behandeln.“

MICHAEL TITTELBACH
Leiter der Technischen Entwicklung der Precisis AG

Experten Fotos: Marc Bornschein

 
Rosenbluth

Anwendung von Elektrizität als Medizin mit Kate Rosenbluth (Exponential Medicine, 2017)